Erfolgreich Bloggen: Nutze diesen Zeitplan

erfolgreich bloggen mit diesem Zeitplan
Follow my blog with Bloglovin

Erfolgreich Bloggen ist dein Traum, aber du fühlst dich einfach überfordert? Wie ist die Zeit einzuteilen und welche Aufgaben erwarten dich bloß? Mit diesem Blogger Zeitplan kriegst du eine gesamte Übersicht über die Tätigkeiten, die dich monatlich, wöchentlich und täglich erwarten!
Dieser Zeitplan wird dir dabei helfen mit dem Bloggen so richtig durchzustarten!


Wenn du erfolgreich bloggen willst, nutze diesen Zeitplan!

Erfolgreich Bloggen: Monatlicher Plan

Kurz vorab: Egal wie gut deine Planung ist, das Leben spielt manchmal anders, sodass du geplante Dinge verschieben oder vertagen musst. Besonders am Anfang ist es schwer eine gute zeitliche Planung hinzubekommen, da man kein genaues Gefühl für die Dauer einzelner Aufgaben hat. Mit der Zeit und der Erfahrung wird aber auch die Planung besser. Das Wichtigste beim Bloggen ist einen kühlen Kopf zu bewahren und keinen Burn-out zu kriegen. Bloggen ist tatsächlich einiges an Arbeit und besonders zu Beginn überschätzt man manchmal seine Kapazitäten.

Traffic Analysen

Zu Beginn des Monats schaue ich mir zuerst die Analysen des vergangen Monats an. Ich nutze dafür Google Analytics, Google Search Console und die WordPress Analysen. Ich untersuche, woher die meisten Leser kamen und welche Inhalte besonders erfolgreich waren. Die gründliche Analyse gibt dir die Möglichkeit herauszufinden, wo das größte Potenzial liegt und welche Strategien eventuell nicht erfolgreich waren. Wenn du deinen Blogtraffic nicht intensiv untersuchst, verpasst du eventuell wertvolles Potential, damit dein Blog wächst.

Du solltest allerdings nicht täglich deinen Blog Traffic untersuchen, da die Zahlen oft aus den unterschiedlichsten Gründen schwanken. Wenn du dich täglich von diesen Zahlen treiben lässt, wird es dich einfach nur stressen. Es ist auch empfehlenswert irgendwo die Werte festzuhalten. Somit kannst du mitverfolgen, welche Maßnahmen wie gut gewirkt haben.

Monatliche Blog Ziele festlegen

Um die nächsten Schritte für den Monat festzulegen, schreibe ich mir erstmal meine Ziele für den nächsten Monat auf. Ziele sollten so gut wie möglich formuliert sein, denn du willst nicht einfach nur deine Aufrufe erhöhen, sondern um eine bestimmte Anzahl. Wie viele Aufrufe will ich im nächsten Monat, wie viele neue Leser oder wie viele neue Newsletter-Anmeldungen dazu gewinnen?
Wenn du deine Ziele festgelegt hast, kannst du deine Blog Planung und Strategie anhand dessen auslegen.

Monatliche Blog Vision

Zu Beginn jedes Monats setze ich mich hin und überlege was ich auf meinem Blog umsetzen möchte. Ich notiere mir meine Blogpost Ideen und lege fest, wann sie zu veröffentlichen sind. Diese Termine versuche ich so gut es geht umzusetzen und mich dran zu halten. Beim Planen der Inhalte überlege ich, ob es sinnvoll ist eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten oder ein Blogbeitrag an einem ganz bestimmten Datum online kommen soll. Beispielsweise wäre ein DIY für Ostereier kurz vor Ostern zu empfehlen und nicht erst nach Ostern.

Kooperationen

Nach dem ich meine Vision für den Monat aufgestellt habe, überlege ich welche Kooperationen oder Affiliates ich jeweils einbauen könnte. Wichtig ist nur Kooperationen einzugehen, die wirklich zu dir und deinem Blog passen, die du also absolut lieben würdest, auch wenn es keine Kooperation wäre. Stelle also sicher, dass du 100% hinter dem Produkt stehst.

Social Media Ziele

Neben dem Blog sind auch die Sozialen Medien wichtig, auf denen du deinen Blog vermarktest. Vermutlich ist es Instagram und Pinterest in erster Linie.
Genauso wie bei Google Analytics schaue ich mir auch hier die Analysen bei Instagram und Pinterest an. Für mich ist wichtig, welche Inhalte besonders gut angekommen sind, um diese eventuell weiter auszubauen oder bei Pinterest die Pins zu erneuern.

Auch für die Sozialen Medien setze ich mir Ziele für den neuen Monat und plane grob die Inhalte, die ich veröffentlichen will vor.

Blog Bekanntheit steigern

Erfolgreich Bloggen: Wöchentlicher Plan

Während der monatliche Bloggingplan ein grober Fahrplan ist, geht der wöchentliche Plan viel mehr ins Detail und teilt bereits unterschiedliche Aufgaben und Aufgabengebiete den einzelnen Tagen zu. Die grobe monatliche Planung und Zielsetzung ist eine Voraussetzung für einen erfolgreichen wöchentlichen Blogplan

Instagram Beiträge vorbereiten

Meine Instagram Beiträge plane ich in der Regel immer wöchentlich und bereite alle an einem Tag vor, damit ich diese nur noch hochladen muss. Dafür investiere ich an einem Tag 2-3 Stunden und habe dann dafür bereits eine Woche vorgesorgt. Würde ich täglich neu an den Beiträgen sitzen, würde es mich viel mehr Zeit und Energie kosten.
Viele planen einen ganzen Monat an Beiträgen vor, was ich empfehlen kann, wenn man nur einen Beitrag am Tag hochlädt oder noch seltener. Ich lade allerdings 2-3 Beiträge pro Tag hoch, sodass ich mich flexibel anpassen möchte, an das was gerade im Trend ist oder besonders gut ankommt.

Blog Posts vorbereiten

In der Regel plane ich 1 – 2 Blogbeiträge pro Woche. Ich versuche zwar immer Beiträge im Voraus zu schreiben, sodass ich meine monatliche zeitliche Planung einhalten kann, doch manchmal funktioniert dies nicht ganz so gut. Das Wichtigste beim Schreiben eines Blogbeitrags ist, inspiriert dran zu gehen, sonst bleibt man an jedem Wort hängen und der Text klingt in sich nicht schlüssig. Wenn ich in meinem kreativen Flow bin, schreibe ich Blogbeiträge einfach so runter und formatiere und korrigiere sie erst im Nachhinein. Es ist in dem Moment einfach wichtig, all die Aspekte erstmal niederzuschreiben. Und ehrlich gesagt entstehen die besten Inhalte, wenn man in diesem inspirierten Schreib Flow ist.

Vergiss nicht: Um erfolgreich bloggen zu können brauchst du einen lebhaften Blog, welcher von qualitativen Blogbeiträgen lebt.

Wenn man die Blogbeiträge in die To-Do Liste schreibt, ist die zeitlich Planung ebenfalls wichtig. Wie lange brauchst du für einen Blogbeitrag? Wenn ich in meinem Flow-State bin, um zu Schreiben, kann ich in 2 Stunden zwei Blogbeiträge verfassen. Geht es allerdings um das Korrigieren und den Feinschlief eines Beitrags (inklusive der Fotos) kann es mich wieder mindestens eine Stunde zusätzlich kosten. Im Schnitt kann ich also sagen, dass ich für das Fertigstellen eines Blogbeitrags 2 bis 4 Stunden benötige.
Beobachte dich selber im Schreibprozess und stoppe die Zeit, um deine Zeit besser einteilen zu können.

Wie bereits erwähnt, kann man nicht immer den Blogging Plan zu 100% einhalten. Dennoch ist es sehr wichtig, dass du zumindest einen Plan erstellst, denn er ist Teil deiner Content-Marketing Strategie. Eine Möglichkeit hierfür bietet dir ein Redaktionsplan.

Pins für Pinterest vorbereiten

Eine sehr gute Quelle für Blogaufrufe ist Pinterest. Es gibt unglaublich viele Blogs, die dadurch eine enorme Anzahl an Blogaufrufen generieren. Falls du dich noch nicht mit Pinterest vertraut gemacht hast, solltest du das unbedingt tun! Pinterest liebt frische neue Pins, weshalb es sich lohnt wöchentlich neue zu erstellen und diese zu planen.

Erfolgreich Bloggen: Täglicher Plan

Wenn du am liebsten Vollzeit als Blogger arbeiten möchtest, solltest du dir angewöhnen täglich an deinem Blog zu arbeiten. Auch wenn ich diesen Blog habe, ist dies nur einer von einigen Einnahmenquellen. Zusätzlich helfe ich anderen bei der Suchmaschinenoptimierung ihrer Website, schreibe SEO Texte oder mach Blogger Coachings.

Da auch beim Bloggen alles auf der Selbstständigkeit beruht, muss man sich selber die Aufgaben zu weisen. Ich bin ehrlich am liebsten würde man alles auf einmal machen. Ohne die richtige Blog Planung ist man schnell überfordert und sieht den Wald vor lauter Bäume nicht mehr. Deshalb ist es wichtig bereits vorab bei der wöchentlichen Blog Planung jedem Tag bereits einige Aufgaben zu zu weisen. Erst mit der täglichen Entwicklung kannst du aber genau absehen, was wie viel Zeit in Anspruch genommen hat und ob du umstrukturieren musst.
Am Anfang macht es Sinn mal die Zeit zu stoppen. Wie lange brauchst du für die Aufgaben? Wenn du eine grobe Zeitvorstellung hast, kannst du viel besser deine Tage planen.

Auch wichtig ist es die Aufgaben für den Tag nach Prioritäten zu sortieren. Was muss unbedingt heute erledigt werden und was sollte heute erledigt werden? Nimm auf dich selber und deine Kapazitäten Rücksicht.
Die tägliche Planung und eine effiziente Aufgabenverteilung benötigt etwas Übung und Erfahrung, denn nur du weißt was für dich am besten funktioniert.

Einige meiner täglichen Aufgaben:

  • Arbeit mit Kunden: Ich optimiere Websiten für die Suchmaschine und helfe neuen Bloggern
  • Aktivität und Engagement auf Instagram: Ich poste 1 – 3 mal täglich
  • Emails beantworten
  • Brainstorming neuer Ideen: es ist sinnvoll jedes Mal nach neuen Ideen zu suchen, denn als Blogger brauchst du sie
  • An meinen anderen Projekten arbeiten: Neben meinem Blog und meiner Tätigkeit als Suchmaschinenoptimierer arbeite ich meistens an neuen Projekten, wie Ebooks oder besonderen Kursen

Dies ist nur ein Ausschnitt aus der Liste. Tatsächlich sieht jeder Tag unterschiedlich aus und es fallen mal mehr oder mal weniger Aufgaben an.

Nutze mein Wissen zu deinem Vorteil: Ich habe 14 exklusive Blog Planner Vorlagen entworfen, die du ganz kostenfrei herunterladen kannst! Ich selber nutze genau solch ein Prinzip für die Planung!

Erfolgreich Bloggen mit diesem Blog Planner Vorlagen

DEINE AUFGABE JETZT: Schnapp dir ein Blattpapier und wende diesen Zeitplan jetzt auf deinen Blog an! Beginne mit der monatlichen Planung und arbeite dich vor bis zur täglichen Aufgabenplanung. Vergiss nicht: Die richtige Planung ist der Grundschritt, um erfolgreich zu Bloggen!

2 Comments

  1. […] Um erfolgreich zu Bloggen ist eine gute Planung unabdingbar. Die Ziele sind nur der Anfangsschritt, denn die Planung erstreckt sich auf die monatliche, wöchentliche und tägliche Ebene. So sieht meine zeitliche Planung aus, um erfolgreich bloggen zu können. […]

  2. […] an deinem Schreibstil und gib bloß die Hoffnung nicht auf! Falls du neu bist, erstelle dir einen guten Zeitplan, der deine Blogarbeit organisiert. Denn wie du siehst, ein Blog braucht Zeit und Pflege und mit der Zeit kannst du deine Blogeinnahmen […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: