Wie viel verdient man als Blogger 2021? Das sind die exakten Zahlen!

Blogbeitrag Blogeinnahmen wie viel verdient ein Blogger

Hast du dich gefragt, wie viel man als Blogger verdient 2021 und was für Blogeinnahmen eigentlich zu erwarten sind?

Über das Thema Geld wird in der Blogger Welt viel zu wenig gesprochen und gleichzeitig sehr viel gefragt. Schade, denn natürlich wollen viele, du sicherlich auch, Geld damit verdienen. Auf der Suche nach einem genauen Richtwert scheitert man dann aber oft doch.

Heute gibt es aber keine Theorie, sondern Fakten!

Das Team von Income School hat eine Analyse erhoben, wie viel ein Blogger verdient und uns die Ergebnisse bereit gestellt! Das Team ist im englisch sprachigen Raum tätig, sodass ich hier das Thema auf deutsch nochmal kurz zusammenfasse. Zum anderen ist es wichtig zu erwähnen, dass in Deutschland dennoch andere Konditionen gegeben sind.

Der Markt von englischen Blogs ist natürlich sehr viel größer als der der deutschen Blogs. Das bedeutet auch, dass es viel mehr Konkurrenz gibt, sodass der Preis dadurch gedrückt werden kann.
Doch dazu später mehr!

Blogger Honorar abhängig von der Post Anzahl

Laut den Analysen von Income School steht das monatliche Einkommen als Blogger in Abhängigkeit zu den veröffentlichten Posts auf dem Blog.
Je mehr Blogbeiträge du hast, desto mehr kannst du bewerben und desto mehr Inhalte gibt es mit denen du deinen Leser auf deinem Blog halten kannst.

Für die aufgeführten Angaben ist es wichtig zu wissen, dass davon ausgegangen wird, dass die Blogbeiträge mindestens 8 Monate alt sind

10 Blogbeiträge

Fangen wir erstmal klein an mit 10 Blogbeiträgen auf deinem Blog.

Wenn du 10 Posts auf deinem Blog hast, wirst du im Durchschnitt 300 Seitenaufrufe pro Monat generieren können. Im besten Fall schafft man es auf 1.500 Seitenaufrufe im Monat laut den Analysen.

Wie bereits erwähnt hängt dein Verdienst von deinem Blogtraffic ab. Wenn du kaum Blogtraffic bis einschließlich 300 Seitenaufrufe im Monat hast, wirst du voraussichtlich 0$ verdienen können. Schafft man mit 10 Blogbeiträgen zumindest 1000 Seitenaufrufe im Monat zu generieren, liegen die erwarteten Einnahmen bei ganzen 5$.

Bei nur 10 Blogbeiträgen sind also noch keine richtigen Einnahmen zu erwarten.

100 Blogbeiträge

Jetzt gehen wir einen großen Schritt weiter und betrachten, wie die Blogeinnahmen bei 100 Blogbeiträgen aussehen.
Laut den Umfragen von Income School sind 100 Blogbeiträge am besten in einem Jahr zu schaffen.

Wie sehen bei 100 Blogbeiträgen die Seitenaufrufen nun aus?

Mit 100 Blogbeiträgen ist zu erwarten, dass du mindestens 20.000 Seitenaufrufe pro Monat generieren kannst.
Der Durchschnitt liegt allerdings bei 50.000 Seitenaufrufen und die Spitzenleistung bei 100.000 Seitenaufrufen pro Monat.

Die Variationen der Seitenaufrufe hängen natürlich individuell von deinen Marketingstrategien und deinen Inhalten ab.

Welche Blogeinnahmen lassen sich also bei 100 Blogbeiträgen erwarten?

Bei 20.000 Seitenaufrufen im Monat 800 – 4.000 $
Bei 50.000 Seitenaufrufen im Monat 1.000 – 5.000 $
Bei 100.000 Seitenaufrufen im Monat 2.000 – 5000 $

500 Blogposts

Existiert ein Blog bereits sehr lange oder es gibt viele Autoren, die zusammen Beiträge veröffentlichen, gibt es schon mal Blogs mit 500 Blogposts. Hier sieht es so aus, dass du mit mindestens 100.000 Seitenaufrufen rechnen kannst.
Der Durchschnitt liegt etwas bei 250.000 Seitenaufrufen und die Spitzenleistung bei 500.000 Seitenaufrufen.

Mögliche Blogeinnahmen in Abhängigkeit von den Seitenaufrufen sehen folgender Maßen aus:
100.000 Seitenaufrufe 2.000 – 5.000 $
250.000 Seitenaufrufe 5.500 – 13.000 $
500.000 Seitenaufrufe 10.000 – 25.000 $

Falls du das ganze Video sehen möchtest, habe ich es dir hier zur Verfügung gestellt.

Blogeinnahmen in Deutschland

Betrachtet man diese Zahlen scheint man als Blogger weniger zu verdienen als man dachte.

In Deutschland sieht die Situation deutlich anders aus: Die deutschsprachige Zielgruppe ist kleiner als die englischsprachige und es herrscht weniger Konkurrenz auf dem Markt.

Carolina Preuss erzählt in diesem Beitrag über das Blogger Honorar, dass sie bei 60.000 – 100.000 monatlichen Blogaufrufen für einen gesponserten Beitrag mindestens 700€ genommen hat.
Wenn man davon ausgeht, dass bei solch einem starken Blog mehrere Kooperationen pro Monaten anstanden, ist es mehr als möglich mehr als nur den Durchschnitt von 3.000 – 4.000 $ zu verdienen.

Auch ich kann berichten, dass zu meinen Bloggerzeiten Blogger bereits mit 10.000 monatlichen Blogaufrufen teilweise bis zu 400 – 500 € pro gesponsertem Beitrag verlangt haben.

Wie du siehst, ist es sehr variable wie deine Blogeinnahmen aussehen und wie viel du verdienen kannst.

Faktoren für höhrere Blogeinnahmen

Wenn die Blogeinnahmen so variable sind, gibt es auch Faktoren, die zu höherem Honorar führen.
Damit du deine Blogeinnahmen steigern kannst, solltest du diese Faktoren berücksichtigen und unbedingt ein Media Kit erstellen, falls du das noch nicht getan hast!

Anzahl deiner Blogbeiträge

Einen Faktor hast du bereits kennengelernt: Die Anzahl deiner Blogbeiträge.
Je mehr Blogbeiträge du veröffentlichst, desto mehr Affiliate Links kannst du einbauen oder für deine eigenen Produkte werben.

Je mehr Blogbeiträge du hast, desto mehr Leser kannst du auf deinen Blog locken, was durch höhere Seitenaufrufe deinen Wert steigen lässt.

Zielgruppe deiner Webseite

Ein weiterer Faktor ist die Zielgruppe und Seitenaufrufe auf deiner Webseite.
Wenn du eine Kooperation mit einem Unternehmen eingehst, ist es das Ziel des Unternehmens über dich mehr von ihren eigenen Produkten zu verkaufen. Sie nutzen deinen Blog um eine Scheibe von deiner Zielgruppe abzuhaben.
Je besser du deine Zielgruppe kennst, je stärker sie mit deinen Inhalten interagiert und je mehr Seitenaufrufe hast, desto mehr kannst du für dein Blogger Honorar auch verlangen.

Werbefreundlichkeit

Dieser Begriff taucht in erster Linie bei Empfehlungen zum Geld verdienen bei Youtubern auf. Tatsächlich ist es aber auch ein entscheidender Faktor für Blogger.

Wenn du einen gesponserten Beitrag erstellst, ist es wichtig wie du die Produkte und das Unternehmen darstellst und bewirbst. Hältst du das Produkt stumpf in die Kamera und sagst „Hol dir das!“ oder baust du es natürlich ein?
Die Kunst des Copywritings muss gelernt sein und dazu gehört seine ganz eigene Stimme zu finden.

Dieser Punkt ist wichtig, weil ein zufriedener Kooperationspartner gerne wieder mit dir kooperiert oder dich sogar weiterempfiehlt. Bei der nächsten Kooperation kannst du dann z.B. noch ein höheres Honorar verlangen.

Social Media Zahlen

Um höhere Blogeinnahmen zu generieren ist es heute wichtig seine Sozialen Medien zu pflegen. Die Unternehmen wollen in der Regel immer ein Gesamtpaket, das einen Blogbeitrag und eine Platzierung in den Sozialen Medien beinhaltet – denn es sollen so viele Nutzer wie möglich angesprochen werden.

Gleichzeitig solltest du selber Soziale Medien nutzen um deinen eigenen Blog zu werben, um deine Leserschaft zu vergrößern.

Gibt es Hoffnung?

Wenn du mit deinem Blog Einnahmen generieren willst: Lass den Kopf nicht hängen, denn es geht!
Bau deinen Blog mit wertvollen Beiträgen aus und bedenke die aufgezählten Faktoren: Pflege deine Sozialen Medien, um mehr Seitenaufrufe zu generieren und deine Beiträge zu bewerben.
Arbeite regelmäßig an deinem Schreibstil und gib bloß die Hoffnung nicht auf! Falls du neu bist, erstelle dir einen guten Zeitplan, der deine Blogarbeit organisiert. Denn wie du siehst, ein Blog braucht Zeit und Pflege und mit der Zeit kannst du deine Blogeinnahmen steigern!

Wenn du gerne weiterhelfen möchtest, schreib doch in die Kommentare wie hoch deine Seitenaufrufe sind und in welcher Höhe dein Blogger Honorar liegt!

[mc4wp_form id=“2500″]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: