Die besten Ausflugsziele Gran Canaria mit Auto

Ausflugsziele Gran Canaria mit Auto

Diesmal ist mein Urlaub Ende August/ Anfang September auf Gran Canaria gefallen. Das Wetter war extrem gut, sodass ich nicht nur erholt sondern braun gebrannt nach Hause gekommen bin!
Auf Gran Canaria ist das Mieten eines Autos besonders günstig – je nach Verfügbarkeit und Kondition bereits ab 15 € am Tag! Ein Auto eignet sich am Besten, um die Insel zu erkunden, denn es gibt wirklich viel zu sehen. In diesem Beitrag findest du die besten Ausflugsziele Gran Canaria mit Auto, die du kennen solltest!

Dunas de Maspalomas

Maspalomas ist eine Region im Süden der Insel und auf jeden Fall einer der Touristen Ballungsorte der Insel. Es gibt eine große lange Promenade zum Shoppen und diversen Restaurants. Auch ein Shoppingcenter findet ihr in Maspalomas (allerdings nicht mein Favorit).

Was ihr allerdings unbedingt erkunden müsst dort, sind die Dünen „Dunas de Maspalomas“ bei Sonnenuntergang. Ihr könnt nicht nur schöne und unvergessliche Fotos schießen, sondern auch einen atemberaubenden Moment festhalten. Schaut euch für den Tag die Zeit des Sonnenuntergangs an und kalkuliert, dass ihr MINDESTENS 30 Minuten vorher bereits auf den Sanddünen seid.
Ihr müsst etwas abseits parken, da die Dünen sich direkt am Strand und am Ende der Promenade befinden und ihr vom Parkplatz aus 10 bis 15 Minuten gehen müsst.

Solltet ihr sowieso in Maspalomas sein, kann ich euch einen extrem leckeren Burgerladen empfehlen: Probiert unbedingt den Aloha Burger aus – eine Herzensempfehlung!

Los Azulejos

Los Azulejos sind Berge bzw. Felsen, die durch die Natur bunt sind. Es ist wunderschön und ein Blick und ein Foto lohnt sich auf jeden Fall. Die Fahrt dort hin führt durch das Gebirge und ist auch jeden Aussichtspunkt wert!
An der Straße gibt es Parkbuchten und einen kleinen Kioskwagen für eine Erfrischung.

Falls du dort ein schönes Foto machen möchtest gibt es 2 Dinge zu beachten:

  • Um die Fotolocation von meinem Foto zu erreichen, musst du über ein paar (ungefährliche) Felsen klettern. Bedenke dies also bei deinem Schuhwerk.
  • Dies ist ein Ort, der von Reisegruppen ebenfalls befahren wird. Wenn du also die Los Azulejos ganz ungestört genießen möchtest, empfehle ich dir gegen 10 Uhr dort zu sein: Das Licht ist wunderbar, es ist noch angenehm kühl und es ist keine Reisegruppe vor Ort.

Die schönsten Strände in Gran Canaria

Welche Strände man bevorzugt – das ist definitiv Geschmacksache. Auf Gran Canaria ist für jeden etwas dabei. Ob eine Bucht oder schöne große Wellen, ob schwarzer oder weißer Strand, ob Kiesel- oder Sandstrand – es gibt wirklich alles.

Meine zwei Favoriten gehören zu der Kategorie: Sie liegen in Buchten (ich mag keine großen Wellen), es ist weißer Sandstrand und das Wasser war unglaublich schön und klar!

Favorit Nummer 1 ist Playa Amadores. Hier waren wir auch die meiste Zeit zum Baden. Es ist auf jeden Fall mit dem Auto auf Gran Canaria erreichbar. Es gibt hier eine Promenade mit diversen Restaurants und Souveniershops bzw. Kiosks. Auch Sonnenschirme oder Liegestühle kann man sich hier mieten.

Favorit Nummer 2 ist Playa Anfi del Mar. Verlasst euch für diesen Strand nicht auf die Navigation – diese will euch direkt zum Strand runterlocken, wobei hier keine Durchfahrt für Autos ist. Ihr müsst nach dem Parken, den Berg runterlaufen (Dauer maximal 5 Minuten). Auch hier ist es wunderschön, aber wieso er es für mich nur auf Platz 2 schafft: Die Promenade und der Strand sind kleiner. Während bei Amadores die Restaurants auch mit Strandklamotten betretbar sind, findet man bei Anfi del Mar tatsächlich Restaurants und Geschäfte zum hochwertigen Shoppen. Direkt am Strand befindet sich auch ein Hotel, sodass dieser Strand in der Hauptsaison eventuell überfüllt ist.

Puerto Rico / Mogan Mall

Unser Hotel befand sich in Puerto Rico. Ich kann eine Ausflug an den Strand bei Sonnenuntergang und Einbruch der Dämmerung sowas von empfehlen. Puerto Rico ist ein Ort, der ebenfalls an den Abhängen der Felsen gebaut worden ist. Die Hotels und Häuser sind alle in weiß. Sobald die Sonne hinter dem Berg verschwindet, die Lichter der Hotels angehen, hat das ganze Tal etwas extrem Magisches.

Wer Lust auf Shoppen und einen schönen Abend im Restaurant hat, dem wird dir Mogan Mall gefallen. Es ist die schönste Mall, die ich auf Gran Canaria besucht habe. Von den Geschäften raus kommt man auf einen großen Open-Air Platz mit schönem Brunnen und drum herum sind Restaurants platziert.
Definitiv zu empfehlen am Abend.

Cactualdea – Kakteenpark

Ein Kakteenpark ist vielleicht nicht für jeden etwas, aber für uns war es ein lohnenswerter Besuch. Der Ort fühlt sich an wie ein Stück lokales Erlebnis in Gran Canaria statt einer Touristenfalle.
Wie waren fast die einzigen Besucher in dem Park, da wir außerhalb der Hauptsaison dort waren.

Bei dem Park handelt es sich um die größte Kakteensammlung der Welt. Zusätzlich bietet es an einigen Stellen Einsicht auf die ursprüngliche Lebensweise in Gran Canaria. Der Park ist wunderschön gestaltet und bietet auch viele Fotospots!
Mein Highlight war, dass man an der Bar einen frisch gepressten Kaktusfruchtsaft trinken konnte (sonst nirgendwo auf der Insel gefunden), umringt von Hühnern mit Blick auf die Kakteenlandschaft. Auf jeden Fall eine einzigartiges Erlebnis.

Casa Cueva Gran Canaria

Als ich den Ort von Google Maps als Ziel für den Tag ausgesucht hatte, wusste ich nicht so richtig was uns erwartet. Einerseits war es als Souvenirshop und andererseits eigentlich undefiniert, aber von allen, die dort waren, empfohlen.
Casa Cueva gehört zu den Ausflugsziele Gran Canaria mit Auto ausschließlich erreichbar. Ab einem gewissen Punkt auf der Fahrt hat man auch kein Netz mehr – am Ende der Straße landet man aber sowieso dort.

Wenn du einen Parkplatz gefunden hast, empfehle ich dir erstmal Hintenrum zu gehen: Dir wird sich eine prächtige Aussicht der Berge, des Tals und der Natur ergeben. Hier kannst du die Aussicht genießen und Fotos machen. Ein bisschen weiter ist die besagte Case Cueva und es handelt sich wirklich um einen Shop für Souvenirs! Diese sind allerdings günstiger als an den Promenaden und die Auswahl ist einfach viel besser. Hier könnte ihr euch also als Belohnung mit Mitbringseln ausstatten.

Zusätzlich findet ihr dort vor Ort 3 Restaurants. Ich empfehle euch hier zumindest einen Kaffee zu trinken, den Ort auf euch wirken zu lassen und die Umgebung zu genießen.

Pico de las Nieves

Gran Canaria ist eine Insel geprägt von unterschiedlicher Vegetation, aber sehr vielen Bergen. Da ist es schon fast ein Muss, dass man mal den höchsten Punkt der Insel besucht oder? Dieser heißt Pico de las Nieves – Rund um diesen Berge sind ganz viele verschiedene Wanderrouten mit viel Grünfläche und atemberaubenden Aussichten.
Wenn ihr es also liebt zu wandern, probiert auf jeden Fall die Routen um dieses Gebiet herum aus!

Wenn ihr beschließt auf den Pico de las Nieves zu fahren, tankt vorher unbedingt voll. Es geht steil bergauf und ihr werdet mehr Sprit für die Strecke benötigen als wenn es einfach nur gerade aus gehen würde. Es gibt keine Tankmöglichkeiten um die Ecke auf dem Berg.

Allgemein Gran Canaria Tipps Ausflüge

Neben meinen Tipps wirst du bestimmt auf die ein oder andere eigene Idee kommen, was es noch zu entdecken gibt.
Mein goldener Tipp hierbei ist, dass du bevor du losfährst, dir einmal die Google Rezensionen anschaust. Die meisten Orte werden durch regelmäßige Rezensionen aktuell gehalten, sodass du vorab siehst, ob der Wasserfall gerade überhaupt Wasser hat.
Bei anderen Orten geben dir andere Nutzer hervorragende Tipps, wie du den Ort am besten erreichen kannst oder ob es dort überhaupt sicher ist.

Wenn du weitere Ausflugsziele Gran Canaria mit Auto suchst, empfehle ich dir Google Maps zu verwenden. Du kannst Orte abspeichern, neue Orte entdecken und sofort die Rezensionen suchen. Wenn du gerade auf dem Weg zu einem Ziel bist, kannst du schauen, ob noch etwas auf dem Welt liegt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: